Die Haushaltskund:innen der Stadtwerke Lübeck können sich trotz rekordhoher Energiepreise an den Großhandelsmärkten auf eine sichere Versorgung und einen attraktiven Preis für ihre Strom- und Gasversorgung verlassen. Besonders positiv: Die Stadtwerke Lübeck halten den Strompreis über den Jahreswechsel hinaus weiterhin stabil, lediglich beim Erdgas ergibt sich die Notwendigkeit einer Anpassung zum 1. Januar.

 „2022 steigt der CO2-Preis um 20 %. Diese Mehrbelastung sowie den starken Anstieg der Beschaffungspreise an den Großhandelsmärkten im letzten Jahr um bis zu 140 Prozent können wir trotz unseres vorausschauenden Energieeinkaufs nicht ganz kompensieren. Deshalb müssen wir unsere Gastarife anpassen“, begründet Jürgen Kellner, Leiter Vertrieb bei den Stadtwerken Lübeck die Anpassung. Zudem seien die Netznutzungsentgelte – also der Preis für den Transport des Erdgases bis zu den Kund:innen – leicht angehoben worden. Alle Faktoren zusammengenommen führen insgesamt zu einer Erhöhung zwischen 13 und 15 Prozent – je nach Tarif. 

Für einen typischen Haushalt mit einem Gasverbrauch entsprechend zwischen 12.000 bis 15.000 KWh bedeutet dies eine Erhöhung zwischen 121,20 bis 151,50 Euro bezogen auf das Verbrauchsjahr.

„Natürlich ist diese Erhöhung spürbar. Im Vergleich mit den Entwicklungen am Markt können wir in Lübeck allerdings von einer noch moderaten Auswirkung für unsere Kund:innen sprechen. Zudem stellen wir eine Belieferung auf jeden Fall sicher, bleiben ein verlässlicher Energiepartner“, betont Kellner mit Verweis auf die Lieferstopps und Insolvenzen verschiedener Anbieter – insbesondere bei sogenannten Billiganbietern, die oftmals sehr kurzfristig und damit risikoorientiert beschaffen:

„Wir setzen nicht auf kurzfristige Preisvorteile aus Bonus-Zahlungen, sondern auf faire, wettbewerbsfähige Preise auf der Grundlage langfristiger Beschaffungsstrategien. Damit minimieren wir Preisrisiken. Das zahlt sich insbesondere jetzt aus“, so Kellner.

Besonders deutlich werde dies beim Strom. Hier können die Stadtwerke die Preise trotz deutlich gestiegener Großhandelspreise sogar unverändert halten.

„Insgesamt profitieren unsere Kund:innen von unserer tiefen Marktkenntnis und einer entsprechend hohen Kompetenz und Weitsicht, wenn es um die Beschaffung von Energie geht. Das gilt in Zeiten mit hohen Preisen oder extremen Preisschwankungen natürlich umso mehr: Mit uns als Partner gelingt auch die Bewältigung schweren Wetters an den Energiepreismärkten“ unterstreicht Kellner.

Entsprechend würden auch solche Verbraucher:innen bei den Stadtwerken Lübeck versorgt werden, die von einem Lieferstopp oder einer Insolvenz ihres bisherigen Lieferanten betroffen sind.

„Wir haben vorgesorgt und nehmen diese gerne in unsere Belieferung mit auf“, betont Kellner.

Eine vollständige Übersicht der Strom und Gaspreise gibt es unter www.swhl.de.