Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, benutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Produkte

  • Was ist TraveFlat?
    TraveFlat ist eine Internet-Flatrate mit einer zusätzlichen Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz. Hierfür benötigen Sie weder einen Telefonanschluss der Deutschen Telekom noch den eines anderen Anbieters. Für Gesprächsverbindungen in Mobilfunknetze und ins Ausland entstehen weitere Kosten laut gültiger Preisliste. Für TraveFlat stellen wir die maximal mögliche Geschwindigkeit von bis zu 16.000 kbit/s im Downstream zur Verfügung. Dafür wird eine Teilnehmeranschlussleitung der Deutschen Telekom bereitgestellt. Von ihrer Länge und ihrer Qualität hängt in erster Linie die am Kundenstandort dann tatsächlich nutzbare Geschwindigkeit ab.
  • Was ist TraveFlat PLUS?
    In unseren FTTH-, FTTB- und FTTC-Ausbaugebieten bieten wir TraveFlat PLUS an, eine Internet-Flatrate mit zusätzlicher Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz. Hierfür benötigen Sie weder einen Telefonanschluss der Deutschen Telekom noch den eines anderen Anbieters. Für Gesprächsverbindungen in Mobilfunknetze und ins Ausland entstehen weitere Kosten laut gültiger Preisliste.

    In FTTH-Gebieten (Fiber to the Home) ist das Glasfaserkabel direkt bis in die Wohneinheit verlegt. Hier bieten wir Produkte mit bis zu 200.000 kbit/s im Downstream und bis zu 100.000 kbit/s im Upstream an. Unsere FTTH-Ausbaugebiete in Lübeck sind der St.-Hubertus-Park, die TraveKaserne in der Vorwerker Straße und die Kronsforder Allee 73b-h sowie die Dorfschaften Arfrade, Dissau, Horsdorf, Klein Parin, Pohnsdorf, Obernwohlde und Malkendorf der Gemeinde Stockelsdorf.

    In FTTB-Gebieten (Fiber to the Basement) ist das Glasfaserkabel bis in das Gebäude (z. B. bis in den Keller) verlegt, von wo aus die vorhandene Kupfer-Inhausverkabelung genutzt wird. Hier bieten wir Produkte mit bis zu 100.000 kbit/s im Downstream und bis zu 50.000 kbit/s im Upstream an. Unsere FTTB-Ausbaugebiete sind die Wohngebiete des Lübecker Bauvereins rund um die Robert-Koch-Straße in St. Jürgen sowie die Korvettenstraße und Fregattenstraße in Bunte Kuh.

    In FTTC-Gebieten (Fiber to the Curb) ist das Glasfaserkabel bis in den Kabelverzweigerschrank in der Straße verlegt, von wo aus eine Teilnehmeranschlussleitung der Telekom genutzt wird. Hier bieten wir Produkte mit bis zu 50.000 kbit/s im Downstream und bis zu 25.000 kbit/s im Upstream an. Wir stellen in FTTC-Gebieten die maximal mögliche Geschwindigkeit zur Verfügung, wobei die am Kundenstandort tatsächlich nutzbare Geschwindigkeit von der Länge und der Qualität der Teilnehmeranschlussleitung der Telekom abhängt. FTTC-Ausbaugebiete sind Moisling und die Ortsteile Offendorf, Kreuzkamp, Ovendorf und Ovendorfer Hof der Gemeinde Ratekau.

Glasfaseranschluss Ersterschließung Gebiet Stockelsdorf

  • Wie bestelle ich bei den Stadtwerken Lübeck?
    So einfach geht es:
    • Auftragsformular ausfüllen. Mit diesem bestellen Sie das Produkt. Bitte beachten Sie, dass wir zwei Unterschriften benötigen: Für das SEPA-Lastschriftmandat und für die Auftragserteilung.
    • Vorbehaltserklärung unterschreiben. Die Vorbehaltserklärung entbindet Sie und uns vom Vertrag, sollte die notwendige Anschlussquote im Vorvermarktungszeitraum nicht erreicht werden. Ihnen entstehen dann keine Kosten. Für Aufträge, die nach der Ersterschließungsphase eingereicht werden, ist keine Vorbehaltserklärung mehr notwendig.
    • Grundstückseigentümererklärung ausfüllen. Hiermit erlauben Sie bzw. der Eigentümer des Grundstücks und des Gebäudes uns, alle für den Glasfaseranschluss notwendigen Arbeiten auf dem Grundstück und am Gebäude durchzuführen. Bitte lassen Sie diesen Vertrag vom Grundstücks- bzw. Hauseigentümer unterschreiben.
    • Portierungsauftrag ausfüllen. Hiermit erlauben Sie uns die Kündigung Ihres Anschlusses bei Ihrem bisherigen Telefonanbieter. Bitte beachten Sie, dass Sie exakt die Person und Adresse angeben, über die Ihr bisheriger Telefonanschluss läuft (erkennbar auf Ihrer letzten Telefonrechnung).
    • Alles in den Antwortumschlag stecken und per Post an uns senden. Wenn Sie die oben genannten vier Formulare ausgefüllt haben, senden Sie diese bitte in dem bereits adressierten Antwortumschlag an uns zurück. Das Entgelt für diese Briefsendung bezahlen wir. Gern senden wir Ihnen auf Wunsch alle Vertragsunterlagen auch per Post zu, rufen Sie uns einfach unter 0800 0230 230 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@sw-luebeck.de. Sie können alle Vertragsunterlagen aber auch hier auf der Stadtwerke Lübeck Webseite herunterladen.
  • Wie lange dauert es, bis in der Bauphase die Straßen wieder vollständig befahrbar sind?
    Nicht alle Straßen werden zur gleichen Zeit bearbeitet. Die Dauer der einzelnen Bauabschnittsphasen hängt von der Länge der jeweiligen Straßen sowie den örtlichen Gegebenheiten ab. Wenn bereits Leerrohr vorhanden ist oder das horizontale Spülbohrverfahren eingesetzt werden kann, geht es schneller.

    Mehrfamilienhäuser
    Machen Sie Ihre Immobilie fit für die mediale Zukunft! Mit einem Glasfaseranschluss der Stadtwerke Lübeck steigern Sie den Wert Ihres Mehrfamilienhauses und schaffen sich langfristig einen Wettbewerbsvorteil. Wir schulen lokale Elektrofirmen im fachgerechten Ausbau der Innenhausverkabelung. Erfragen Sie die Ansprechpartner für Ihre Region unter info@sw-luebeck.de.

  • Wie groß sind die Gräben auf Privatgrundstücken und wer übernimmt die Wiederherstellung?
    Der Umfang der Baumaßnahmen hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab und wird individuell mit Ihnen festgelegt. Im Standard ist der Graben 60 cm tief und 30 cm breit, kann aber variieren. Teilweise wird auch ohne Graben mit dem Bodenverdrängungsverfahren, der sogenannten Erdrakete gearbeitet. Hierfür wird lediglich am Haus ein kleines Kopfloch geöffnet. Die Stadtwerke Lübeck sorgen in jedem Fall für eine komplette Wiederherstellung des vorgefundenen Ausgangszustandes.
  • Wie kommt das Kabel in mein Haus?
    Über ein kleines Bohrloch wird das Glasfaserkabel in Ihr Haus geführt. Natürlich wird das Loch nach Verlegung des Kabels wieder wasser- und gasdicht abgesichert. Diese Arbeit dauert in der Regel nur einen Tag.

    Ob ein kleiner Graben in Ihrem Vorgarten geöffnet werden muss oder ob die Anbindung ohne Graben mit dem Bodenverdrängungsverfahren möglich ist, wird im Rahmen einer gemeinsamen Begehung besprochen.

  • Wie sieht es mit der hausinternen Verkabelung aus?
    Zunächst muss der Eigentümer des Grundstücks eine Grundstückseigentümererklärung unterschreiben. In der Regel installieren wir einen Glasfaserabschluss, von dem aus Sie mit einem Glasfaserpatchkabel den Router im gleichen Raum, in dem das Glasfaserkabel in das Haus gelegt wird, anschließen können.

    Das Glasfaserpatchkabel stellen wir kostenlos für die Dauer der Vertragslaufzeit. Beschädigungen oder Verlust des Glasfaserpatchkabels gehen zu Ihren Lasten. Bei Mehrfamilienhäusern kann auch ein Glasfaseraufteilverteiler zum Einsatz kommen, von dem aus die einzelnen Wohneinheiten sternförmig angeschlossen werden. Für diese Innenhausverkabelung ist der Gebäudeeigentümer verantwortlich. Zusätzlich empfehlen wir, für die Internetanbindung Ihres Computers eine sogenannte CAT6- bis CAT7-Verkabelung vorzunehmen. Für diese Verkabelung empfehlen wir Ihnen qualifizierte Fachfirmen zu beauftragen. Wir schulen lokale Elektrofirmen im fachgerechten Ausbau der Innenhausverkabelung. Erfragen Sie die Ansprechpartner für Ihre Region unter info@sw-luebeck.de.

  • Kann ich die Innenhausverkabelung selbst vornehmen?
    Der Kunde ist für die Hausverkabelung selbst verantwortlich und kann entscheiden, ob er die Verkabelung selbst verlegt oder von einem Fachbetrieb vornehmen lassen möchte. Wir empfehlen alle Verkabelungsarbeiten von einem Fachmann ausführen zu lassen, um Übertragungsfehler durch falsche Verkabelung auszuschließen. Sollten Störungen aufgrund mangelhafter Verkabelung auftreten, sind die dadurch resultierenden Entstörungseinsätze kostenpflichtig. Wir schulen lokale Elektrofirmen im fachgerechten Ausbau der Innenhausverkabelung. Erfragen Sie die Ansprechpartner für Ihre Region unter info@sw-luebeck.de.
  • Wo endet das Glasfaserkabel?
    Das Glasfaserkabel endet in der Regel am Glasfaserabschluss, von dem aus Sie mit einem Glasfaserpatchkabel den Router anschließen können. Dieser Glasfaserabschluss wird im gleichen Raum installiert, in dem das Glasfaserkabel in das Gebäude eintritt.
  • Was muss ich bei meiner Telefon-Hausverkabelung beachten? Kann ich meine alten Geräte wie Telefon, Telefonanlage und PC weiterhin nutzen?
    Am Glasfaserabschluss wird der Telefon- und Internet-Router mit einem mitgelieferten Glasfaserkabel verbunden. Ab diesem Router beginnt die Telefon-Hausverkabelung. Sie ist individuell an das Haus anzupassen. In der Regel können die alten Geräte durchaus weiter genutzt werden. Ihr PC sollte technisch auf dem neusten Stand sein, damit Sie den schnellen Internetanschluss auch richtig nutzen können. Analoge Telefone und ISDN-Anlagen (S/0-Bus) können Sie an unseren Router anschließen. Den Router können Sie zu einem monatlichen Entgelt mieten oder auch käuflich erwerben. Den Miet- und Kaufpreis finden Sie in der aktuell gültigen Preisliste.
  • Kann ich mir die Anschlussdose auch in einen anderen Raum im Haus verlegen lassen?
    Ja, die Kosten hierfür tragen Sie. Am besten Sie beauftragen hierfür eine Fachfirma. Wir schulen lokale Elektrofirmen im fachgerechten Ausbau der Innenhausverkabelung. Erfragen Sie die Ansprechpartner für Ihre Region unter info@sw-luebeck.de.
  • Kann ich meine vorhandenen Telefon-Endgeräte weiter nutzen?
    Ja! Wenn Sie Ihr ISDN-Gerät auch in Zukunft nutzen wollen, funktionieren die gängigen Leistungsmerkmale in der Regel weiter. Sie müssen lediglich entscheiden, ob Sie eine oder zwei Telefonleitungen benötigen. Die Anzahl der Telefonleitungen hat aber nichts mit der Anzahl der Telefonnummern zu tun. Sie können auch mehrere Telefonnummern mit nur einer Telefonleitung verwenden.
     
  • Kann ich meinen eigenen Router benutzen?
    Bei den Stadtwerken Lübeck gibt es keinen Routerzwang. Sie haben grundsätzlich die Freiheit Ihren eigenen Router zu nutzen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Ihr Router für den Betrieb an einem Glasfasernetz geeignet sein muss. Ihr Router muss sich mit einem LWL-Patchkabel mit unserer Glasfaserabschlussdose (SC/UPC) verbinden lassen. Wir empfehlen Ihnen die AVM FRITZ!Box 5490 zu verwenden. Sie können die FRITZ!Box 5490 bei uns für 4,95€/Monat (inkl. USt.) mieten oder für 159€ (inkl. USt.) einmalig käuflich erwerben. Die FRITZ!Box 5490 ist von uns mit den notwendigen Zugangsdaten vorkonfiguriert. Nachdem Sie die FRITZ!Box 5490 wie in unserer mitgelieferten Installationsanleitung beschrieben angeschlossen haben, meldet sie sich automatisch an unserem Netz an. Wenn Sie bei uns keinen Router gemietet oder gekauft haben, erhalten Sie von uns Zugangsdaten, mit denen Sie dann Ihr Endgerät selbst konfigurieren können. Support können wir aus technischen Gründen für Ihr eigenes Endgerät nicht leisten.
  • Ich bin bei meinem alten Anbieter noch in Vertragsbindung, kann ich trotzdem TraveFlat PLUS beauftragen?
    Ja! Sie können jederzeit einen TraveFlat PLUS-Vertrag bei uns abschließen. Wenn Sie mit Ihrer Festnetz-Rufnummer zu uns wechseln, kündigen wir für Sie Ihren alten Festnetz-Telefon- und Internetvertrag bei Ihrem alten Anbieter und bis die Vertragsbindung bei Ihrem alten Anbieter ausläuft, surfen Sie ab Fertigstellung unseres Glasfaser-Hausanschlusses mit unserem 200Mbit/s-Internetzugang sogar kostenlos (nur bei Rufnummernmitnahme). Sie dürfen in dieser Zeit jedoch keine neuen vertraglichen Verpflichtungen bei Ihrem alten Anbieter eingehen. Alle anderen Verträge, z. B. Internet als Einzelprodukt ohne Telefonanschluss, Kabel-TV oder Preselection, müssen Sie selbst kündigen.
  • Wenn die erforderliche Anschlussquote nicht erreicht wird, bin ich dann trotzdem an den Vertrag gebunden?
    Nein, wenn die erforderliche Anzahl an Verträgen innerhalb des Vorvermarktungszeitraumes nicht zusammen kommt, dann wird es nicht zum Ausbau des Glasfasernetzes kommen. Eine entsprechende Vorbehaltserklärung ist Bestandteil des Vertrages. Ihnen entstehen dann keine Kosten.
  • Kann ich meine ISDN-Anlage an Ihren Router anschließen (S/0-Bus)?
    Ja, Sie können ISDN-Anlagen mit einem S0-Bus an unseren Router anschließen. Den Router können Sie zu einem monatlichen Entgelt mieten oder auch käuflich erwerben. Den Miet- und Kaufpreis finden Sie in der aktuell gültigen Preisliste.
  • Mein Haus liegt nicht direkt im Erschließungsgebiet aber sehr nahe. Ist eine Erschließung trotzdem möglich?
    Bitte wenden Sie sich direkt an uns. Wir prüfen gern, ob eine individuelle Erschließung möglich ist.
  • Kann ich nach Ablauf der Vertragslaufzeit bei den Stadtwerken Lübeck einen neuen Anbieter auswählen?
    Mit Ablauf der Vertragslaufzeit können Sie selbstverständlich den Anschluss kündigen und wieder einen DSL-Anschluss bei einem anderen Anbieter beauftragen. Ein späterer neuer Anschluss über die Glasfaserleitung ist allerdings nur möglich, wenn der andere Anbieter mit uns eine Netzzusammenschaltung hat. Ansonsten surfen Sie wieder über die langsame Kupferleitung.
  • Gibt es Telefonieprodukte für Geschäftskunden?
    Spezielle Telefonieprodukte für Geschäftskunden bieten wir derzeit nicht an. Unser Fokus beim Ausbau des Glasfasernetzes liegt auf einer schnellen Internetversorgung. Das optional erhältliche Telefonieprodukt umfasst eine Flatrate in das deutsche Festnetz. Anrufe in Mobilfunknetze, in das Ausland und zu Sonderrufnummern werden gemäß der aktuellen Preisliste extra berechnet. Leased Lines, Ethernet-Verbindungen, Dark Fiber, symmetrische Internetprodukte mit festen IP-Adressen und Rechenzentrumsleistungen finden Sie bei unserer Tochterfirma TraveKom.
  • Gibt es eine Flatrate in die Mobilfunknetze?
    Eine Flatrate in Mobilfunknetze bieten wir derzeit nicht an.
  • Kann ich meine alten Rufnummern behalten?
    Sie können alle Rufnummern Ihres alten Anschlusses mit zu TraveFlat PLUS portieren lassen. Füllen Sie dazu das Rufnummernmitnahmeformular aus und tragen Sie alle Rufnummern ein, die Sie behalten möchten. Sie können eine Hauptrufnummer wählen und bis zu zwei weitere Rufnummern für ausgehende Gespräche nutzen. Sollten Sie mehr als drei Rufnummern haben, werden diese auf Ihre Hauptrufnummer umgeleitet. Sie sind weiterhin über alle Rufnummern erreichbar. 
  • Bieten die Stadtwerke Lübeck auch TV/Kabelfernsehen an?
    Nein, derzeit bieten die Stadtwerke Lübeck selbst kein TV oder Kabelfernsehen an. In einigen Ausbaugebieten arbeiten wir mit einem Partner zusammen, über den Sie Kabelfernsehen über unsere Glasfaserleitungen beziehen können. In den Dorfschaften der Gemeinde Stockelsdorf ist derzeit kein TV erhältlich.

Kündigung & Umzug

  • Kann ich bei einem Umzug meinen Anschluss mitnehmen oder kündigen?
    Bei einem Wohnortwechsel (Umzug) innerhalb des Versorgungsgebietes wird der Vertrag vorbehaltlich der technischen Realisierbarkeit der Leistungen am neuen Wohnort grundsätzlich ohne Änderung der vereinbarten Vertragslaufzeit fortgeführt. Bei Umzug wird ein Entgelt gemäß Preisliste erhoben. Alternativ zum Umzugsentgelt können Sie sich für eine neue Mindestvertragslaufzeit ab Bereitstellung am neuen Wohnort entscheiden. Verziehen Sie außerhalb des Versorgungsgebietes, haben Sie das Recht, den Vertrag mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Kalendermonats zu kündigen. Als Nachweis des Umzugs benötigen wir eine Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt oder Gemeinde des neuen Wohnortes. Bitte reichen Sie Ihren Umzugsantrag bzw. Ihre Kündigung rechtzeitig bei uns ein.
  • Was geschieht mit meinem von den Stadtwerken Lübeck gemieteten Router, wenn ich kündige?
    Ein gemieteter Router bleibt Eigentum der Stadtwerke Lübeck GmbH und ist nach Vertragsende in einwandfreiem Zustand an uns zurückzugeben. Der Kunde ist verpflichtet, sorgsam mit der Hardware umzugehen, insbesondere diese nicht starker UV-Strahlung auszusetzen, nicht abzudecken (Lüftung) oder in der Nähe von hitzeempfindlichen Materialien aufzustellen (Hardware erwärmt sich im Betrieb). Die Rückgabe der Hardware muss im Service-Center der Stadtwerke Lübeck GmbH erfolgen. Sollte die Hardware unvollständig oder in mangelhaftem Zustand zurückgegeben werden, wird dem Kunden eine Abnutzungspauschale in Höhe von 150,00 Euro in Rechnung gestellt.

Bestellung & Bereitstellung

  • Wer kündigt bei Neuabschluss eines Vertrages meinen bisherigen Telefonanschluss?
    Wenn Sie Ihre jetzige Rufnummer zu uns mitnehmen möchten, kündigen wir Ihren Telefonanschluss für Sie bei Ihrem Netzbetreiber. Damit stellen wir einen reibungslosen Übergang Ihres Telefonanschlusses ohne Ausfallzeiten sicher. Sollten Sie eine neue Rufnummer wünschen, müssen Sie Ihren Telefonanschluss persönlich bei Ihrem Netzbetreiber kündigen. Je nachdem, wann Sie dies tun, kann es zu Ausfallzeiten kommen, bis wir Ihren Anschluss freischalten können.
  • Wie erfahre ich, ob Internet & Telefonie der Stadtwerke Lübeck an meinem Wohnort verfügbar ist?
    Hier können Sie sehen, ob an Ihrem Wohnort Internet & Telefonie der Stadtwerke Lübeck verfügbar ist.
  • Wo kann ich Internet & Telefonie der Stadtwerke Lübeck bestellen?
    Am bequemsten bestellen Sie Internet & Telefonie der Stadtwerke Lübeck online hier auf unserer Website – TraveFlat oder TraveFlat PLUS. Vor Ort können Sie uns im Service-Center beauftragen.
  • Wann wird mein neuer Anschluss freigeschaltet?
    Sowie Ihr Auftragsformular bei uns eingegangen ist, dauert es bis zur Freischaltung noch etwa vier Wochen.
  • Wie erfolgt die Bereitstellung?
    Für die Inbetriebnahme kann es notwendig sein, dass ein Techniker der Telekom die Teilnehmeranschlussleitung (TAL) oder ein Mitarbeiter der Stadtwerke Lübeck technische Einrichtungen am Standort des Kunden in Betrieb nimmt. Für die Bereitstellung einer TAL der Telekom muss der Kunde am Tag der Bereitstellung von 08:00 bis 13:00 Uhr den Zugang zur ersten Teilnehmer-Abschluss-Einheit (TAE-Dose) und zum Abschlusspunkt Linientechnik (APL), dem Hausverteiler für die Telefonleitungen, gewährleisten. Für eine Bereitstellung durch die Stadtwerke Lübeck in FTTH- und FTTB-Ausbaugebieten wird ein individueller Termin mit dem Kunden vereinbart.
  • Nehmen die Stadtwerke meinen Anschluss auch in Betrieb?
    Die Inbetriebnahme des Internetzuganges (PC-Installation) und des Telefonanschlusses ist nicht Teil der Leistung. Auf Wunsch des Kunden nehmen die Stadtwerke Lübeck oder autorisierte Dritte gegen gesonderte Vergütung gemäß aktueller Preisliste die Inbetriebnahme (ohne PC-Installation) des Netzabschlussgerätes an der ersten Telekommunikations-Abschluss-Einheit des entsprechenden Anschlusses vor.
  • Kann ich einen Einzelverbindungsnachweis erhalten?
    Ja, Sie haben die Wahl zwischen einem vollständigen und einem gekürzten Einzelverbindungsnachweis. Wenn Sie einen Einzelverbindungsnachweis bestellt haben, können Sie diesen im Webmail-Bereich, auch zu finden auf unserer Startseite im Kundenlogin, mit Ihrem Benutzername und Ihrem Passwort einsehen. Haben Sie die Option „Rechnung per Post“ beauftragt, erhalten Sie den Einzelverbindungsnachweis monatlich mit der Rechnung. Es ist aber auch möglich, sich im Webportal die Rechnung im PDF-Format auszudrucken.
  • Mein Auftrag wurde von Ihnen abgelehnt. Warum?
    Eine Ablehnung kann verschiedene Gründe haben: Entweder ist die Vermittlungsstelle Ihres Anschlusses noch nicht tauglich. Oder sie ist zu weit von Ihrem Wohnort entfernt, so dass Datenrate und Stabilität Ihrer Verbindung zu stark beeinträchtigt wären. Sollten Sie eine Ablehnung für Ihren TraveFlat PLUS-Auftrag erhalten, ist Ihr Wohnort noch nicht mit FTTH, FTTB oder FTTC erschlossen.

Technische Fragen

  • Welche Voraussetzung muss mein Computer erfüllen?
    Technische Voraussetzung für die Internet & Telefonie-Produkte ist ein zeitgemäßer Computer mit einem LAN-Anschluss und einem aktuellen Betriebssystem. Eine zu geringe Prozessorleistung oder zu wenig Arbeitsspeicher können sich negativ auf die Nutzung auswirken.
  • Kann ich mit mehreren Geräten gleichzeitig das Internet nutzen?
    Ja, Sie können mit mehreren Geräten gleichzeitig ins Internet gehen. Netzwerkprobleme fallen jedoch nicht in unsere Support-Zuständigkeit.
  • Wie installiere ich Internet & Telefonie der Stadtwerke Lübeck?
    Eine leicht verständliche Anleitung für die Inbetriebnahme liegt jedem Installationspaket bei.
  • Kann ich an meinem Anschluss auch ein Faxgerät anschließen?
    Ja, Faxgeräte funktionieren.
  • Warum funktioniert mein FRITZ!Fon MT-F oder C5 nicht an meinem Anschluss?
    Sollten Sie ein AVM DECT-Telefon nutzen, müssen Sie auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box die HD-Telefonie deaktivieren. Wählen Sie dazu unter DECT den Punkt Schnurlostelefone aus und klicken Sie auf das Symbol für Bearbeiten. Klicken Sie dann auf der Registerkarte Merkmale des Telefoniegerätes und wählen Sie unter HD-Telefonie in der Dropdown-Liste HD deaktivieren aus.
  • Kann ich jedes Telefon an den Router anschließen?
    Ja, Sie können jedes analoge Telefon an die Router anschließen, die Sie von den Stadtwerken Lübeck erhalten. Eine ISDN-Anlage müssen Sie am S0-Anschluss des Netzabschlussgerätes anschließen. Sollten Sie bisher einen ISDN-Anschluss genutzt haben, prüfen Sie bitte, ob Sie daran auch ein ISDN-Telefon angeschlossen hatten oder aber ein analoges Telefon.
  • Kann ich meine alte Telefonnummer behalten?
    Ja, um Ihre bisherige Rufnummer mitzunehmen, wählen Sie bei Ihrer Beauftragung „Rufnummermitnahme“. Dies hat für Sie auch den Vorteil, dass wir Ihnen einen reibungslosen Übergang Ihres Telefonanschlusses ohne Ausfallzeiten sicherstellen können. Im Rufnummermitnahme-Formular müssen Sie alle Rufnummern, die zu Ihrem Anschluss gehören (bei ISDN-Anschlüssen sind dies mindestens 3 Rufnummern), eintragen. Nicht eingetragene Rufnummern gehen bei der Mitnahme verloren und können nicht wieder aktiviert werden.
  • Kann ich meine ISDN-Telefonanlage weiterhin nutzen?
    Ja, eine ISDN-Anlage kann am S0-Anschluss des Netzabschlussgerätes angeschlossen werden. Für Ihre Telefonanlage selbst können wir keinen Support leisten. Bei Fragen zur Anlage wenden Sie sich bitte an den Hersteller.
  • Kann ich ein zweites Telefon an den Router anschließen?
    Ja, Sie können ein zweites analoges Telefon am Netzabschlussgerät (Router) anschließen. Wenn das gelieferte Netzabschlussgerät eine DECT-Station enthält, können Sie auch schnurlose DECT-Telefone nutzen, ohne eine separate DECT-Station anschließen zu müssen.
  • Kann ich eine zweite Telefonnummer bekommen?
    Ja, Sie können eine zweite Rufnummer erhalten.
  • Kann ich auch Call-by-Call-Nummern oder Preselection nutzen?
    Nein, dies ist generell nur mit Anschlüssen der Deutschen Telekom möglich.
  • Bei eingehenden Anrufen sehe ich die Nummer des Anrufers nicht?
    Der Anrufer sendet möglicherweise seine Nummer beim Anruf nicht mit (CLIR).
    Wenn Sie ein AVM FRITZ!Fon MT-F oder C5 nutzen, sollten Sie zudem folgende Schritte ausführen:
    1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
    2. Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefoniegeräte“.
    3. Klicken Sie bei dem betreffenden Telefon auf die Schaltfläche „Bearbeiten“.
    4. Klicken Sie auf die Registerkarte „Merkmale des Telefoniegerätes“.
    5. Aktivieren Sie die Optionen „Rufnummer des Anrufers anzeigen (CLIP)“ und „einfacher Modus“.
    6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf „OK“.
  • Kann ich meine Rufnummer umleiten?
    Ja, im TraveFon Service-Bereich, auch zu finden auf unserer Startseite im Kundenlogin, können Sie mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort eine Rufnummernumleitung zu einem anderen Anschluss veranlassen. Bitte beachten Sie, dass Sie eventuelle anfallende Gebühren zum anderen Anschluss tragen müssen.
  • Kann ich meine Rufnummernanzeige unterdrücken?
    Die Rufnummer eines Anschlusses wird dem Angerufenen übermittelt, wenn diese Funktion nicht von Ihnen unterdrückt wird. Die Anzeige der Nummer beim Angerufenen wiederum ist abhängig von der Ausstattung dessen Telefons und von der Einstellung seines Anschlusses.
  • Wird auf meinem Telefon die Rufnummer des Anrufers angezeigt?
    Die Rufnummer des Anrufers wird angezeigt, wenn diese Funktion nicht vom Anrufer selbst unterdrückt wird. Die Anzeige ist abhängig von der Ausstattung Ihres Telefons und der Einstellung des Anschlusses.
  • Wie kann ich mich vor bedrohlichen oder belästigenden Anrufen schützen?
    Die Stadtwerke Lübeck GmbH identifiziert Anschlüsse, von denen Anrufe ausgehen, auf schriftlichen Antrag des Kunden, sofern er in einem zu dokumentierenden Verfahren schlüssig vorträgt, das Ziel bedrohender oder belästigender Anrufe zu sein und er die Anrufe nach Datum und Uhrzeit eingrenzt. Dies gilt auch, wenn der Anrufer die Rufnummernübermittlung unterdrückt hat.
  • Kann ich mir eine neue Rufnummer aussuchen?
    Nein, die Rufnummern werden automatisiert vergeben.
  • Kann ich eine Dreierkonferenz schalten?
    Nein, dies ist zurzeit noch nicht möglich.
  • Bekomme ich eine feste IP-Adresse?
    Nein, für jede Verbindung ins Internet wird eine dynamisch wechselnde IP-Adresse zugeteilt, die sich mit jeder Unterbrechung des Zugangs oder der Verbindung ändert.
  • Belege ich die Telefonleitung, wenn ich im Internet bin?
    Nein, die Daten für Internet und Telefonie werden getrennt voneinander übertragen.
  • Kann ich meinen eigenen Router benutzen?
    Bei den Stadtwerken Lübeck gibt es keinen Routerzwang. Sie haben grundsätzlich die Freiheit Ihren eigenen Router zu nutzen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Ihr Router dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und für die jeweilige bei Ihnen vorhandene Anschlussart geeignet sein muss, damit Sie unsre Internet- und Telefonie-Produkte nutzen können. Wir empfehlen Ihnen die AVM FRITZ!Box 7390, 7490 oder, an Glasfaser-Hausanschlüssen ohne Genexis-Box, die FRITZ!Box 5490 zu verwenden. Sie können die zum Produkt gehörende FRITZ!Box bei uns für 4,95€/Monat (inkl. USt.) mieten oder für 159€ (inkl. USt.) einmalig käuflich erwerben. Die FRITZ!Box ist von uns mit den notwendigen Zugangsdaten vorkonfiguriert. Nachdem Sie die FRITZ!Box wie in unserer mitgelieferten Installationsanleitung beschrieben angeschlossen haben, meldet sie sich automatisch an unserem Netz an. Wenn Sie bei uns keinen Router gemietet oder gekauft haben, erhalten Sie von uns Zugangsdaten, mit denen Sie dann Ihr Endgerät selbst konfigurieren können. Support können wir aus technischen Gründen für Ihr eigenes Endgerät nicht leisten.
  • Handelt es sich um Wählverbindungen?
    Nein, die Verbindung ins Internet wird per Software hergestellt. Es handelt sich also nicht um Wählverbindungen, die über Einwahlnummern aufgebaut werden.

Internetsicherheit

  • Schützen die Stadtwerke Lübeck meinen Computer oder andere Endgeräte vor unerlaubten Zugriffen?
    Für den Schutz des Computers oder anderer Endgeräte ist der Kunde selbst verantwortlich. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Computer durch Firewall und Virenscanner ausreichend vor Schadprogrammen geschützt ist. Öffnen Sie keine Anhänge von E-Mails, deren Absender sie nicht kennen oder denen Sie nicht vertrauen. Geben Sie keine persönlichen Daten, Passwörter, Geheimzahlen oder ähnliches im Internet oder per E-Mail weiter.
  • Wie schütze ich mein Netzwerk?
    In der Bedienungsanleitung zu Ihrem WLAN-Router sind Verfahren beschrieben, mit denen Sie Ihr Funknetz schützen können. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an einen Fachmann.
  • Bin ich dafür verantwortlich, wenn ein Fremder mein Funknetz nutzt?
    Sie sind für alle Aktivitäten verantwortlich, die über Ihren Internetzugang erfolgen, auch wenn sich eine fremde Person bei Ihnen eingeloggt. Sichern Sie daher Ihr Funknetz im Voraus ab.

WLAN

  • Wozu benötige ich WLAN?
    Wenn Sie einen Laptop haben, den Sie mobil nutzen möchten, gibt Ihnen WLAN die Möglichkeit dazu. Außerdem können Sie auch Computer, die in verschiedenen Räumen stehen, über WLAN kabellos miteinander verbinden.
  • Benötige ich neben dem WLAN-Router noch weitere Geräte?
    Der WLAN-Router ist die zentrale Stelle im Funknetz. In allen Geräten, die Sie per Funk mit dem WLAN-Router verbinden, benötigen Sie einen WLAN-Empfänger. Die meisten neuen Notebooks haben solche Empfänger bereits eingebaut. Alternativ können Sie einen WLAN-USB-Stick verwenden, den Sie auch bei uns erwerben können.
  • Wie weit reicht das WLAN-Funknetz?
    Die Reichweite hängt von mehreren Faktoren ab. Auf freier Fläche kann sie störungsfrei ca. 100 Meter und mehr erreichen. Je mehr Widerstände, wie z. B. Wände und Decken, sich zwischen Sender und Empfänger befinden, umso schwächer wird die Leistung, dabei sind Betonwände natürlich ein größeres Hindernis als bspw. Leichtbauwände. Um eine bessere Leistung zu erreichen, stellen Sie den WLAN-Router nicht hinter den Rechner oder unter den Schreibtisch.
  • Können mit WLAN mehrere Benutzer gleichzeitig surfen?
    Ja, die Benutzer teilen sich in diesem Fall die Bandbreite.

E-Mail

  • Wie kann ich mein E-Mail-Programm (z. B. MS Outlook) nutzen?
    Für den Abruf Ihrer E-Mails mit einem E-Mail-Programm (z. B. MS Outlook) benötigen Sie folgende Angaben:
    • Serverinformationen:
 Posteingang (POP 3): mail.travedsl.de
, Postausgang (SMTP): mail.travedsl.de
    • Posteingangsserver:
 Kontoname: Ihre Login-Kennung (apxxxx-x)
, Kennwort: Ihr aktuelles Passwort

    Authentifiziertes SMTP muss eingeschaltet sein.